… nur lernen …

Ich möchte an das anknüpfen, was Roland schreibt. „Es reicht meiner Ansicht nach aus ..“ Ja, es reicht aus… Aber WIE schaffe ich das? Es hört sich so logisch und einfachan, und doch ist es so schwer. Es ist eine Kunst. Es ist eine Kunst, das Angebot meines Hundes zu erkennen, und es ist eine Kunst, es im richtigen Moment anzunehmen und zu nutzen. Und wie es mit der Kunst so ist, es ist ein ewiges Lernen und Weiterentwickeln. Die ruhige, feinfühlige Unterstützung unseres Ausbilders und unseres Staffel-Teams ist dabei so ungemein wichtig! Eine neue Entwicklung gemeinsam mit dem Hund zu erleben, ist ein Geschenk.

Es ist das tiefe Einatmen einer neuen Erfahrung und ein Schritt zur nächsten Ebene. Ich bin davon überzeugt, wer dies einmal erlebt hat, kann nicht mehr anders als ‚weitermachen‘. Zu sehen, wie mein Hund in seinem Element ist und mich auffordert, an seinem Tun und seinen Fähigkeiten teilzuhaben und meinen Part zu erfüllen, das ist für mich Partnerschaft. Wenn mein Hund „zündet“ und weiter kommuniziert, weiß ich, das ist der Weg.

Emma das immer wieder zu ermöglichen – das ist meine Verantwortung.

Katina Bagiaos-Schubert
Rettungshundeführerin